Likör

Ein neuer alter Trend  
Wir legen besonderen Wert auf die Dosierung des Zucker, ganz nach dem Motto so viel wie nötig und so wenig wie möglich. Den Geschmack und die Farbe erreichen wir allein durch Zugabe von Früchten, die beziehen wir in der Regel von Bauern aus der Umgebung. 
Die rechtliche Definition eines Likörs klingt zuerst einmal ziemlich langweilig. Demnach handelt es sich um ein aromatisiertes Spirituosengetränk, mit einem Alkoholgehalt von normalerweise 15-40 % und den Hauptbestandteilen:
Wasser, Alkohol, Zucker und diversen Extrakten.
Dabei ist ein Likör doch so viel mehr! Ursprünglich als Heilmittel genutzt, wurde er bereits im 14. Jahrhundert als Genussmittel entdeckt. Es gibt Unmengen an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, die alle ihre ganz eigene Note haben. Die Herstellung eines guten Likörs ist eine Kunst für sich, die große Kenntnis, Geduld und Erfahrung erfordert.